Flora und Fauna entdecken

Bewusstsein und Verantwortung für die Natur entwickeln lässt sich am besten und nachhaltigsten über eine lebendige, interaktive und spielerische Wissensvermittlung. Diesen Weg beschreitet der sich über 30 Hektar in einem artenreichen Mischwald ausbreitende Wild-Park Klaushof in Bad Kissingen schon seit vielen Jahren mit einer Reihe unterschiedlichster Lehrpfade, die kurzweilig für die Region typische Tiere in den Fokus stellen.
Bereits im Eingangsgebäude werden die Besucher auf die Welt der Insekten eingestimmt, bevor Alt und Jung in besonderen Lebensräumen wie dem Trocken- und Feuchtbiotop, dem Schmetterlingswald, an Tot- und Biotopbäumen sowie auf Streuobst- und Blühwiese die dort typische Flora und Fauna entdecken und beobachten können.

Auf dem Wildkatzenlehrpfad wird es nie langweilig. Man lernt, Haus- und Wildkatze zu unterscheiden und kann herausfinden, unter welchen Gegebenheiten sich die Wildkatze wohlfühlt. Schließlich vermittelt der Lehrpfad, was man für den Erhalt dieses scheuen Tieres tun kann.

Entlang des Fischotterpfades machen „Hand-on-Exponate“ auf spielerische und interaktive Weise auf den bedrohten Vagabund unserer Bäche und Flüsse neugierig und informieren, wie ihm geholfen werden kann. Auf dem ausgewiesenen Baumlehrpfad kann man markante Bäume entdecken und deren Besonderheiten kennenlernen. Der Biberlehrpfad schlängelt sich durch die neu gestaltete Biber-Auenlandschaft. An mehreren Stationen kann man selbst aktiv werden und herausfinden, dass der Biber vieles für uns leistet, aber auch Probleme verursachen kann.

Autorin: Petra Jendryssek | Foto: Wild-Park Klaushof